Olympus OM-D E-M1 Mark II kommt zur Photokina 2016 mit 4k und einer Verschlusszeit von 1/32000

olympus-m1-mark2

Olympus hat bereits eine Mark II der M10 und M5 herausgebracht. Zeit wird`s, dass auch die OM-D E-M1 eine Mark II verpasst bekommt. Auf der diesjährigen Photokina soll sie vorgestellt werden.

Die Olympus OM-D E-M1 ist das Flaggschiff von Olympus und erhält nach einigen Jahren einen Nachfolger. Videoaufnahmen sind nicht nur bei anderen Herstellern angesagt, auch Olympus geht den 4k-Weg und verpasst der OM-D E-M1 Mark II eine 4k-Aufnahmefunktion.

Man nehme die derzeit aktuelle M1 und deren Daten, pusht alles ein wenig nach oben und erhält die Mark II. Ein möglicherweise besseres Rauschverhalten bei hohen ISO-Zahlen, ein schneller Autofokus und ebenso sehr schnelle Serienbildfunktion. Bei einer Verschlusszeit von 1/32000 friert auch garantiert jedes Bild ein.

Ob 60 FPS / Bilder die Sekunde mittels Videoaufnahme möglich sind und welche Features noch versteckt sind, bleibt abzuwarten. Funktionen wie den High-Res-Modus der OM-D E-M5 könnte die M1 Mark II ebenfalls erhalten. Hierbei werden mehrere Fotos zu einem zusammengefasst.

2.000 Euro für den Body inklusive 12-40 mm f/2.8 Objektiv wie es auf der Seite macitynet.it heißt. Ob der Preis tatsächlich stimmt, werden wir auf bzw. kurz nach der Photokina erfahren. Ein Verkauf der Olympus OM-D E-M1 Mark II soll noch in diesem Jahr starten.

Ein Gedanke zu „Olympus OM-D E-M1 Mark II kommt zur Photokina 2016 mit 4k und einer Verschlusszeit von 1/32000

  1. Lohnt es sich für einen Videofilmer auf die Olympus OM-D M1 zu warten? Ich habe vor mir vielleicht die Panasonic G70 zu kaufen. Die wird überall sehr gelobt, aber ideal wäre in meinem Fall eine Kamera die sowohl gut fotografieren kann als auch filmen.

Schreibe einen Kommentar