Batteriegriff für die Kamera – Wofür und für wen er sich eignet

batteriegriff

Ein Batteriegriff für die DSLR oder Systemkamera bringt zusätzliches Gewicht und Akkulaufzeit. Doch es gibt noch andere Faktoren die für einen Batteriegriff sprechen und welche die davon abraten.

Ein guter Batteriegriff direkt von einem Kamerahersteller kann mal eben über 100 bis 200 Euro kosten und damit sind die Akkus noch nicht inbegriffen. Da ohne Akkus die Kamera nicht läuft, nimmt man noch zwei Akkus dazu und ist so mal schnell auf rund 300 Euro.

Der Batteriegriff sorgt aber nicht allein dafür, dass der Kamera mehr Strom zur Verfügung steht… denn schließlich ist ein kleiner Akku auch schnell gewechselt und als Fotograf sollte man ohnehin immer ein Ersatz-Akku dabei haben. Der Griff sorgt soweit auch für mehr Masse und Gewicht und das kann, je nach Fotograf, ein Vorteil sein. Beispielsweise in Kombination mit einem schweren Objektiv sorgt es für eine ruhigere Haltung beim fotografieren. Die zusätzliche Masse an der Kamera ist für den einen angenehm, für den anderen vielleicht dann zu viel Volumen. Aber auch an der Technik bringt der Batteriegriff was mit. An dem Griff selbst befindet sich ein zusätzlicher Auslöser und je nach Griff auch Kurzwahlknöpfe um rasch eine Einstellung an der Kamera vornehmen zu können. Diese Funktionen eignen sich aber eher für das fotografieren im Hochformat. Vielleicht habt ihr mal im Hochformat fotografiert und festgestellt, wie umständlich es ist hier den Auslöseknopf zu betätigen. Auch ein Vorteil für den Griff ist die Möglichkeit normale AA-Batterien zu verwenden. Wenn euch doch einmal der Saft ausgeht und ein Laden in der Nähe ist, könnt ihr die handelsüblichen Batterien verwenden. Sollte aber möglichst nicht in der freien Natur passieren.

Durch das zusätzliche Gewicht macht es aber umso mehr Spaß Stundenlang die Kamera zu schleppen. Und wenn ihr meist im Querformat fotografiert und nur wirklich selten im Hochformat, bringt euch der zusätzliche Auslöseknopf auch nichts. Dann doch lieber zwei oder drei kleine Akkus, die auch in die Hosentasche passen.

Macht euch Gedanken ob ihr das zusätzliche Gewicht schleppen wollt und oft im Hochformat fotografiert. Ich filme selten mit der DSLR, habe aber auch schon gehört dass es beim Filmen mit dem Griff angenehmer ist, als ohne. Das Gewicht kann von Vorteil sein, aber wohl nicht wenn es Stunden zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf die Reise geht.

Schreibe einen Kommentar