Was ist Tethered Shooting leicht erklärt – Von der Kamera direkt in den Computer

ratgeber-tethered

Kamera direkt an den Notebook/Computer angeschlossen und in wenigen Sekunden seine aufgenommen Bilder am großen Display betrachten – idealerweise noch am kalibrierten Display. Das macht Tethered Shooting so besonders.

Die Displays der Kameras sind schon nicht verkehrt, aber was nützt die Auflösung des Displays, wenn es viel zu klein ist oder gar die Helligkeit verändert wurde um Strom zu sparen. Wer auf Nummer sicher gehen will, schaut sich das Bild am größeren Bildschirm an. Erst hier erkennt man auch klar und deutlich ob ein Foto gut gelungen ist oder nicht.

Wer natürlich unterwegs ist, wird es schwierig haben. Aber auch hier gibt es Alternativen… dank WLAN. Viele Kameras besitzen bereits die Möglichkeit eine Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet aufzubauen. Egal ob fernsteuern oder lediglich auslösen und übertragen. Nicht alle Kamerahersteller sind leider auf dem aktuellen Stand der Dinge. Hier gibt es aber diverse Apps die weiterhelfen, wie DslrDashboard. Und wer eine Kameratasche oder Rucksack schleppt, hat in der Regel noch Platz für ein Tablet. Hier genügt auch ein simples, nicht so teures. Es muss nicht eine 1:1 Farbwiedergabe sein… es geht erst einmal darum das Foto in groß zusehen. Zeit kostet es natürlich… am schnellsten ist nach wie vor der flotte Blick aufs Kameradisplay und weiter geht der Spaziergang.

Wer einen festen Standort hat und dort längere Zeit verbringt, etwa auch im hauseigenen Studio, kann direkt ein Notebook anschließen. Gerade bei Shootings mit dem Model macht es einen besseren Eindruck das Foto in groß zu zeigen, statt die Kamera hinzuhalten. Aber nach dem Foto direkt auf den Monitor zu schauen ist sicher auch nicht der ideale Weg. Erst einmal ein paar Aufnahmen generieren und dann gemeinsam am Monitor checken. Die Übertragung per Kabel ist recht flott und spart Zeit.

Adobe bietet diverse Software welche die Tethering-Funktion unterstützen – wie etwa Lightroom. Aber auch Kamerahersteller bieten ihre Hauseigene Software an.

Schreibe einen Kommentar